2. Juli 2021

Rezension: Sehnsucht in Aquamarin

Autorin: Miriam Covi

Genre: Liebesroman

Verlag: Heyne

Seiten: 492 (Paperback)

Preis: 12,99€

 


Klappentext

Polly Reinhardt kann es kaum fassen: Ihre Schwester Jette hat ihre lange verschollene Mutter auf einem Foto entdeckt. Um endlich Antworten zu bekommen, folgen sie der Spur ins malerische Bar Harbor an der Küste Maines. Da das Geld nicht für ein Hotelzimmer reicht, schlagen sie ihr Zelt kurzerhand im nahegelegenen Acadia National Park auf, wo ihre Mutter als Rangerin arbeitet. Während Jette sich Hals über Kopf in einen Hummerfischer verliebt, sorgt der attraktive Ranger und alleinerziehende Vater Liam bei Polly für knisternde Lagerfeuerromantik. Könnte hier in der Ferne tatsächlich die große Liebe auf sie warten? Und wird es Polly gelingen, ihrer Mutter eine zweite Chance zu geben?

Meine Meinung

Schon seit „Sommer in Atlantikblau“ bin ich begeisterte Leserin von Miriam Covis Büchern. Jedes Jahr warte ich gespannt auf ihren neuen Roman. Eine Geschichte aus der Feder der Autorin gehört zu meinem Sommer einfach dazu.

3. Juni 2021

Booktube: Mein Lesemonat Mai 2021 + Ankündigung Buchveröffentlichung!

Hallo ihr Lieben!

Das Video zu meinem Lesemonat Mai ist nun auf meinem Youtube-Kanal online! Im Video gibt es außerdem ein paar Informationen zu meinem neuen Buch, das noch diesen Monat als eBook und Print erscheint! :-)

Wenn ihr wissen möchtet, welche Bücher ich im Mai gelesen und gehört habe, schaut doch gerne mal vorbei! ♥


25. Mai 2021

Rezension: „Vom richtigen Zeitpunkt“

Autor:in: Johanna Paungger, Thomas Poppe

Verlag: Heyne

Genre: Ratgeber

Seiten: 368 (Taschenbuch)

Preis: 9,99€

 


Klappentext 

Der Erfolg unseres Handelns hängt maßgeblich vom richtigen Zeitpunkt unseres Tuns ab. Genaue Beobachtung der Natur und Mondphasen wiesen unseren Vorfahren den Weg. Johanna Paungger und Thomas Poppe haben als erste das jahrhundertealte Wissen über die Kraft des Mondes einem Millionenpublikum zugänglich gemacht. Nun erscheint ihr Mondbuch-Klassiker nach über 20 Jahren in einer vollständig aktualisierten und überarbeiteten Fassung.

Meine Meinung 

Anmerkung vorweg: Meine Rezension bezieht sich auf die fünfte Auflage von Juni 2018. Mittlerweile gibt es eine Neuauflage, die unter anderem ein neues Cover trägt. 

Den Mond und seine Auswirkung auf die Natur und den Menschen finde ich schon immer sehr interessant. Darum habe ich mich sehr gefreut, dass ich vom Heyne-Verlag ein Rezensionsexemplar zu „Vom richtigen Zeitpunkt“ erhalten habe. Dies ist jetzt allerdings schon zwei Jahre her. Weil ich nicht wirklich einen Zugang zum Buch finden konnte, habe ich es einige Zeit zur Seite gelegt. Nachdem ich es jetzt noch einmal wieder zur Hand genommen habe, möchte ich doch noch eine Rezension schreiben.

18. Mai 2021

Hörbuchrezension: „Sommer der blauen Wünsche“

Autorin: Antje Babendererde

Sprecherin: Katinka Kultscher

Verlag: Arena/Goya Libre

Länge: 330 Minuten

Preis: ca. 15,00€

 

Klappentext

Eine atemberaubende Kulisse. Ein geheimnisvoller Junge. Eine Liebe, die vor einer großen Entscheidung steht. Nach ihrem Schulabschluss muss Carlin einfach weg aus Berlin und fort von den Problemen ihrer Mutter, die sie so lange gedeckt hat. Ihre eigenen Bedürfnisse hat sie tief in ihrem Herzen vergraben - damit ist jetzt Schluss! Bei ihrer Oma in Caladale im Norden Schottlands angekommen, nagen Carlins Schuldgefühle an ihr. Aber in der wilden Einsamkeit der Highlands verspürt sie zum ersten Mal eine unglaubliche Freiheit. In dem verwunschenen Küstenort begegnet Carlin Arran Mackay. Er sitzt im Rollstuhl und ist der wohl nervtötendste Schotte der ganzen Grafschaft. Carlin begreift, dass im Land der Legenden alte Feindschaften zwischen den Clans noch immer das Leben der Menschen bestimmen. Als sich dann Veränderungen wie Sturmwolken am Horizont zusammenbrauen, muss Carlin eine Entscheidung treffen. Denn es geht um die Zukunft Caladales! Und ausgerechnet Arran scheint das egal zu sein. Wird Carlin den Mut haben, für ihre Liebe und den Sommer der blauen Wünsche zu kämpfen?

Meine Meinung

Die Geschichten von Antje Babendererde begleiten mich schon seit meiner frühen Teenagerzeit. Ich liebe es, wie die Autorin einen an die schönsten Orte der Welt mitnimmt und einem stets etwas zum Nachdenken mitgibt.

Darum habe ich mich sehr darüber gefreut, als ich gelesen habe, dass ein neues Buch von ihr erscheint. Und noch mehr, als ich ein Hörbuchexemplar für eine Lovelybooks-Leserunde erhalten habe.

15. Mai 2021

Rezension: "Meer Momente wie dieser"

Autorin: Svenja Lassen

Genre: Liebesroman

Verlag: Blanvalet

Seiten: 333 (Paperback)

Preis: 10,00€



Klappentext

Seit Jahren versteckt Sina sich erfolgreich vor dem Leben – bis ihre beste Freundin Amelie sie zu einem gemeinsamen Sommer auf Sylt überredet. Sina träumt von entspannten Stunden am Strand, während Amelie eine Liste anlegt, die für aufregende »Meer-Momente« sorgen soll. Als Amelie in letzter Minute abspringt, packt Sina trotzdem kurz entschlossen ihren Koffer und macht sich allein auf die Reise. Auf der Insel wartet in der gebuchten Unterkunft jedoch gleich die nächste Überraschung, und plötzlich ist der mitgereiste Hamster im Gepäck das kleinste ihrer Probleme. Um wieder auf positive Gedanken zu kommen, klammert Sina sich an der Liste mit »Meer-Momenten« fest, muss aber bald lernen, dass es manchmal besser sein kann, einfach loszulassen und seinem Herzen zu folgen. Dabei macht sie zwischen Dünen und rauschenden Wellen Bekanntschaft mit einem ganz besonderen Mann …

Meine Meinung

Svenja Lassen führt seit ein paar Jahren die Liste meiner Lieblingsautor:innen für maritimen Romane mit viel Herz an.

4. Mai 2021

Mein neues Buch ist vorbestellbar!

Mein neues Buch ist als eBook und Taschenbuch vorbestellbar!

„Where The Heart Is“ erscheint am 17.06.2021 bei Impress im Carlsen Verlag! ♥

Es handelt sich um eine sommerlich-leichte Liebesgeschichte. 

Hier habe ich den Klappentext für euch:

Booktube: Mein Lesemonat April 2021

Hallo ihr Lieben!

Das Video zu meinem Lesemonat April ist nun auf meinem Youtube-Kanal online! :-)

Wenn ihr wissen möchtet, welche Bücher ich im April gelesen und gehört habe, schaut doch gerne mal vorbei! ♥


30. April 2021

Rezension: „Wie das Leuchten von Bernstein“

Autorin: Nele Blohm

Genre: Liebesroman

Verlag: Heyne

Seiten: 351 (Paperback)

Preis: 10,99€

 


Klappentext 

Über Nacht verliert Marie ihren geliebten Blumenladen im Münchner Glockenbachviertel und ihren Verlobten, der sich mal eben auf einen Selbstfindungstrip nach Südostasien verabschiedet. Pleite und planlos flieht sie auf ihre Heimatinsel Hiddensee ins Reetdach-Hotel ihrer Oma Gertrud. Diese beauftragt augenblicklich die Inselschamanin, um Maries Pechsträhne mithilfe eigenwilliger Rituale zu beenden. Doch die erhoffte Wirkung bleibt aus. Stattdessen trifft Marie auf Bernsteinschmied Ole, ihre große Jugendliebe. Aber da ist noch das alte Familiengeheimnis, das sie damals von der Insel vertrieben hatte...

Meine Meinung

„Das Leuchten von Bernstein“ ist der erste Roman, den ich von Nele Blohm gelesen habe, die vielen bereits als die erfolgreiche Selfpublisherin Mila Summers bekannt ist.

Sommerliche Liebesromane lese ich ausgesprochen gerne. Da ich mit meiner Familie vor einigen Jahren selbst einen Urlaub auf Rügen verbracht habe, hat die Kulisse der benachbarten Insel Hiddensee mit ihren Stränden, Sanddornspezialitäten und Bernsteinwerkstätten schöne Erinnerungen in mir wachgerufen.

28. April 2021

Bilderbuchrezension: „Vielleicht“

Autorin: Kobi Yamada

Illustratorin: Gabriella Barouch

Verlag: Adrian

Seiten: 44 (Hardcover)

Preis: 12,95€


 


Klappentext

Diese Geschichte möchte dir zeigen, wie viele Begabungen in dir schlummern. Lerne dich kennen, träume und lass dich von dir und dem Leben überraschen. Vielleicht, ja vielleicht, wirst du deine kühnsten Träume übertreffen... 

Meine Meinung

„Vielleicht“ von Kobi Yamada, illustriert von Gabriella Barouch ist eines der Bilderbücher, die seit einiger Zeit in aller Munde sind. Nachdem es mir von verschiedenen Seiten empfohlen wurde, habe ich nun noch mal einen genaueren Blick darauf geworfen.

27. April 2021

Rezension: „Sternschnuppenstunden“

Autorin: Rachel McIntyre

Verlag: Magellan

Genre: Yound Adult

Seiten: 303 (Hardcover)

Preis: 16,95€

 


Klappentext

Wie wehrt man sich gegen fiese Sprüche und gemeine Angriffe? Aus bitterer Erfahrung weiß Lara: gar nicht. Denn alles, was sie versucht hat, hat ihre Lage nur noch schlimmer gemacht. Deswegen hält sie still, zieht den Kopf ein und fragt sich, ob sie nicht doch schuld ist an der ganzen Misere.

Das ändert sich, als sie Ben trifft. Die Stunden mit ihm sind bald die einzigen Lichtblicke in Laras Leben. Durch seine Augen sieht sie sich in einem neuen Licht: Sie ist klug, witzig und hübsch, und was ihr passiert, ist Mobbing der übelsten Sorte. Gemeinsam suchen sie einen Ausweg aus Laras Situation. Und es könnte ihnen gelingen, wäre da nicht ein Problem: Ben ist Laras Lehrer.

Meine Meinung 

Bereits vor einigen Jahren hatte ich „Sternschnuppenstunden“ aus der Stadtbibliothek ausgeliehen, aber ungelesen zurückgegeben. Einige Zeit später habe ich es dann gebraucht bei einer größeren Bestellung mitbestellt und nun endlich gelesen.

Das Cover hat mich schon damals sehr angesprochen. Es hat die Optik eines leicht abgegriffenen Tagebuchs, was sehr passend ist, da die Geschichte durch die Tagebucheinträge der Protagonistin Lara erzählt wird.

11. April 2021

Hörbuchrezension: „Kiss me once“

Autorin: Stella Tack

Sprecher:in: Madiha Kelling Bergner und Andreas Heßling

Genre: New Adult

Verlag: Ravensburger/Yoga Libre

Länge: 13h 16min        

Preis: ca. 12,99€

 

Klappentext

Ein Kuss, der alles verändert Ivy beginnt ihr Studium an der University of Florida und will nur eins: einen Neuanfang. Denn ihr Vater ist ein Wirtschaftsmillionär, der ihrem Leben enge Grenzen und strenge Regeln gesetzt hat. Ivy läuft gleich an ihrem ersten Tag an der Uni ihrem Traumtypen über dem Weg - dem charmanten und geheimnisvollen tätowierten Ryan. Schon bei ihrem ersten Treffen fliegen Funken. Doch Ryan hat einen geheimen Auftrag von Ivys Vater: Als Bodyguard soll er Ivy auf dem Campus beschützen...

Meine Meinung

„Kiss me once“ ist das erste (Hör)Buch von Stella Tack, das ich gehört habe. Aufmerksam geworden bin ich hauptsächlich durch den Klappentext, weil ich Beziehungen zwischen Bodyguards und ihren Schützlingen immer unterhaltsam finde.

1. April 2021

Booktube: Mein Lesemonat März 2021

Hallo ihr Lieben!

Das Video zu meinem Lesemonat März ist nun auf meinem Youtube-Kanal online! :-)

Wenn ihr wissen möchtet, welche Bücher ich im März gelesen und gehört habe, schaut doch gerne mal vorbei! ♥


28. März 2021

Autorinneninterview: Mara Schmiedinghoff

Mara Schmiedinghoff ist Fantasy-Autorin und Übersetzerin. Während ihres Studiums gründete sie einen Schreibzirkel an der Universität in Germersheim, der mittlerweile tolle eigene Projekte veröffentlicht. Mara lebt heute wieder im Ruhrpott, wo sie beim Literaturkreis Dortmund aktiv ist und eifrig weiter schreibt. Neben ihren Büchern veröffentlicht sie einmal in der Woche einen kurzen Fantasy-Text in den sozialen Medien.

1. Unendliche Geschichte: „Hexenangelegenheiten“ ist dein Debütroman. Schreibst du schon länger und wie bist du dazu gekommen? 

Mara Schmiedinghoff: Ich schreibe, seit ich 18 war. Anfangs waren es hauptsächlich kürzere Geschichten. Doch dann bin ich immer mehr mit Leuten in Kontakt gekommen, die auch schrieben, und diese Freundschaften haben mich sehr inspiriert. Wenn man mit jemandem über die eigenen Geschichten reden und sich austauschen kann, macht es gleich doppelt so viel Spaß. So habe ich mich dann schließlich an meinen ersten Roman gewagt.

Rezension: „Hexenangelegenheiten"

Autorin: Mara Schmiedinghoff

Genre: All Age Fantasy

Verlag: Eisermann

Seiten: 178 (eBook)

Preis: 3,99€ 

 


Klappentext 

Der berüchtigtste Vampir Deutschlands ist aus dem Gefängnis ausgebrochen! Bei dieser Nachricht weiß Oberhexe Sandra gleich, dass Ärger ins Haus steht. Denn sie ist für die Stadt verantwortlich, in die der Vampir nun zurückkehrt. Kein Wunder also, dass der Hexenrat Sandra damit beauftragt, den Flüchtigen wieder einzufangen. Doch die einzige, die ihr dabei helfen könnte, ist dessen Ehefrau Kathleen. Und die hat sich mit dem gesamten Vermögen des Vampirs aus dem Staub gemacht. 

Als würde das alles Sandras Leben nicht schon genug durcheinander bringen, taucht auch noch ein magisches Armband auf, über das nur zwei Dinge bekannt sind: Auf ihm liegt ein uralter Fluch. Und es hat sich als Trägerin eine ahnungslose Sechsjährige ausgesucht. 

Meine Meinung

„Hexenangelegenheiten" ist der Debütroman von Mary Schmiedinghoff. Er ist mir empfohlen worden und ich habe ihn gerne gelesen.

Das Cover ist stilvoll schlicht, aber ausdrucksstark. Die mystisch-düstere Stimmung passt gut zur Geschichte und auch die Schlange hat eine Bedeutung, die man beim Lesen kennenlernt.

23. März 2021

Mein neuer Song "Funktionieren" ist online!

Wann immer du das Gefühl hast, nicht richtig zu funktionieren - Gib niemals auf! ♥

Mein neuer Song "Funktionieren" ist jetzt auf meinem Youtube-Kanal online! :-) 

Das Thema ist sehr persönlich, aber vielleicht findet sich ja jemand von euch darin wieder! Es würde mir sehr viel bedeuten, wenn ihr mal reinhören würdet!