30. November 2020

Aktion: Märchenhafter Dezember

Schon früher habe ich in der Advents- und Weihnachtszeit besonders gerne Märchen gelesen, gehört oder angeschaut. 

Welche Zeit im Jahr wäre also besser dafür geeignet, in märchenhafte Welten einzutauchen? ♥

Darum möchte ich euch herzlich zum märchenhaften Dezember einladen, einer Aktion, bei der wir jeden Tag bis Weihnachten ein Märchen lesen, hören oder anschauen. Vielleicht habt ihr ja wie ich ein dickes Märchenbuch oder ein paar Märchenfilme? Zusätzlich verlinke ich euch zu jedem Märchen eine Hörversion, die ihr ganz gemütlich z.B. morgens beim Frühstück, auf dem Weg zur Arbeit, in der Mittagspause, auf der Couch oder abends im Bett anhören könnt. 

28. November 2020

Rezension: „Walk By Faith“

Autorin: Felicitas Brandt

Genre: (Faithful) New Adult 

Seiten: 432 (broschiert)

Verlag: Brunnen

Preis: 15,00€

 


Klappentext

Erst der Druck in ihrem Jura-Studium, dann der Tod ihrer geliebten Oma – Valeries Leben ist ein einziger Scherbenhaufen. Bei ihrer Tante in Berlin versucht sie, wieder Fuß zu fassen, zu sich und ihrem Glauben zurückzufinden und Frieden mit ihren Gefühlen zu schließen. Dort trifft sie aber auch auf Jayden, den sympathischen, leicht geheimnisvollen Besitzer der Musikbar Balou. Bei ihm fühlt sich die Welt etwas weniger hoffnungslos an und Stück für Stück erobert er mit seiner offenen Art Valeries Herz. Doch ihn zu lieben ist gefährlich, denn um jemand anderen zu schützen, hat Jayden sich mit den falschen Leuten eingelassen …

Meine Meinung

„Walk By Faith“ ist das erste Buch, das ich von Felicitas Brandt gelesen habe. Dabei muss ich gestehen, dass mein Interesse zuerst durch das traumhaft schöne Cover geweckt wurde. Die zarte bläulich-rosane Farbkombination in Kombination mit dem geschmackvollen Schriftzug und dem schlichten Fischsymbol sind ein echter Eyecatcher.

Bei einem näheren Blick aufs Buch ist mir die Genrebezeichnung „Faithful New Adult“ ins Auge gestochen, von der ich bisher noch nichts gehört und unter der ich mir auch wenig vorstellen konnte.

21. November 2020

Hörbuchrezension: „Secret Academy – Verborgene Gefühle“

Autorin: Valentina Fast

Sprecherin: Nora Jokhosha 

Spieldauer: 11h 51min (ungekürzt)

Verlag: Lübbe Audio

Preis: 19,95€



Klappentext

Als angehende Agentin der Londoner Secret Academy - einer Schule für Menschen mit außergewöhnlichen Begabungen - steht die 19-jährige Alexis im Dienst der Krone. Als sie jedoch erfährt, dass ihre kleine Schwester entführt wurde, wirkt auf einmal jeder in ihrem Umfeld verdächtig. Alexis kann niemandem mehr trauen. Nicht ihrem Mitschüler Dean, und erst recht nicht dem Neuen, der Ärger magisch anzuziehen scheint. Doch als ihr klar wird, dass es um mehr als die Rettung ihre Schwester geht, muss sie sich entscheiden. Für die Pflicht - oder für ihr Herz.

 

Meine Meinung

Die „Royal“-Reihe von Valentina Fast gehört zu meinen Lieblingsreihen, darum habe ich mich über die Ankündigung einer neuen Dilogie der Autorin sehr gefreut! Vorweg kann ich schon sagen, dass mich der Auftakt nicht enttäuscht hat.

Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut. Die cleanen Motive passen perfekt zu der spannenden Agententhematik, die orange-, lila-, rosafarbenen Farbakzente spiegeln die zarte Liebesbeziehung wider, die sich im Laufe der Geschichte entwickelt. Auch London als Kulisse ist auf dem Cover zu finden.

Eine Geschichte über Jungagenten in der Ausbildung, die vor besondere Herausforderungen gestellt werden, habe ich so noch nicht gelesen, sodass die Idee und das Setting für mich neu und sehr erfrischend gewesen sind.

23. Oktober 2020

Hörbuchrezension: „Royal Horses – Kronenherz“

Autorin: Jana Hoch

Sprecher: Irina Salkow

Verlag: SAGA Egmont

Länge: 10h 24min (ungekürzte Ausgabe)

Preis: 14,99€

 


Klappentext

Greta will nur noch weg: weg von ihrer Schule und weg von ihren Freunden, die sie so enttäuscht haben. Da kommt ihr der Ferienjob auf dem Gestüt der Royals gerade recht. Mit Pferden hat Greta zwar nichts am Hut – und mit Prinzen und Prinzessinnen noch viel weniger –, aber das Schloss der Königsfamilie lässt ihr Herz trotzdem höherschlagen. Doch schon am ersten Tag gerät Greta mit Edward, dem Pferdetrainer, aneinander. Er ahnt, dass sie ein Geheimnis hat, und will es um jeden Preis ans Licht bringen. Als kurz darauf auch Prinz Tristan auf dem Gestüt auftaucht, wird Gretas Leben endgültig durcheinander- gebracht. Zu spät merkt sie, dass sie dabei ist, sich zu verlieben – ausgerechnet in den Jungen, von dem sie sich unbedingt fernhalten wollte...

 

Meine Meinung

„Royal Horses – Kronenherz“ von Jana Hoch, gelesen von Irina Salkow habe ich in kurzer Zeit komplett durchgehört.

Kurz vorweg: Bei Romanen mit Pferden als Hauptakteuren bin ich vorher meistens etwas unsicher. Ich bin nie geritten und oder ein totales „Pferdemädchen“ gewesen. Trotzdem lese ich immer mal gerne Geschichten über die beliebten Vierbeiner. Darum freut es mich besonders, wenn diese so geschrieben sind, dass nicht nur mit Fachwörtern oder Insiderwissen um sich geworfen wird, sondern die besondere Beziehung zwischen Mensch und Tier im Vordergrund steht und auch „fachfremde“ Leser diesen Zauber spüren und nachvollziehen können. 

Jana Hoch ist dies im ersten Band ihrer „Royal Horses“- Reihe perfekt gelungen.

20. Oktober 2020

Rezension: „Das Universum schenkt dir alles“

Autorin: Gabrielle Bernstein

Illustratorin: Micaela Ezra

Verlag: Irisiana

Seiten: 52 (Karten)

Preis: 15,00€

 


Beschreibungstext

Das, woran du glaubst, ist das, was das Universum dir schenkt. Die 52 Affirmationen dieses außergewöhnlich schönen Kartendecks helfen dir dabei, dich mit dem Universum zu verbinden und im Einklang mit den kosmischen Kräften das anzuziehen, was du dir von Herzen wünscht. Wähle je nach Situation und Stimmung eine Karte, die dich besonders anspricht, und lass dich von ihr durch den Tag geleiten. Bald schon wirst du erleben, wie kleine und große Wunder wahr werden.


Meine Meinung

Affirmation ist ein interessantes Thema, mit dem ich mich immer mal wieder ein bisschen beschäftigt habe. Dieses Kartenset ermöglicht es mir nun auf wunderbar leichte Art und Weise, Affirmationen als ein tägliches Ritual in meinen Alltag einzubinden.

Vielleicht kurz vorweg zur Erklärung, was eine Affirmation überhaupt ist. Der Duden nennt Bejahung und Versicherung als andere Begriffe für das Wort Affirmation. Meist sind Affirmationen Sprüche oder Sätze, die wiederholt ausgesprochen oder gedacht, den psychologischen Effekt haben können, die eigenen Gedanken positiv zu beeinflussen.

25. September 2020

Rezension: „Seeluftküsse“


Autorin: Svenja Lassen

Genre: Liebesroman

Verlag: Selfpublishing

Seiten: 174 (Taschenbuch)

Preis: 9,99€

 


Klappentext 

Isabella Mateo schreibt erfolgreich Liebesromane, nur mit dem eigenen Happy End will es partout nicht klappen. Und dann behauptet ihr Exfreund auch noch vor laufender Kamera, er sei die Hauptfigur in ihrem aktuellen Roman und Isabella hätte ihn nur ausgenutzt. Da wird die Recherchereise nach Amrum gleichzeitig zur Flucht vor den Gerüchten.

Dabei trifft sie auf Till, der nicht nur ihr Herz zum Stolpern bringt – bis sie erfährt, wer er wirklich ist…


Meine Meinung 

Jedes Mal, wenn ein neuer Roman von Svenja Lassen erscheint, ist meine Vorfreude riesig, denn die Geschichten der Autorin garantieren ein paar entspannte Lesestunden. Die maritimen Kulissen geben mir als Leserin stets das Gefühl, im Urlaub zu sein und den Alltag für eine Weile hinter mir lassen zu können.

Schon nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war ich ganz begeistert, nun eine Geschichte um die Liebesromanautorin Isabella lesen zu können. Und auch über das Wiedersehen mit Sofia, Ella und einigen anderen Figuren aus „Seeluft macht Liebe“ habe ich mich sehr gefreut.

3. September 2020

Rezension: A.D. Wilk Boxset

Ich bin mehr als dankbar, dass ich vor einiger Zeit auf A.D. Wilk aufmerksam geworden bin. Denn mittlerweile kann ich mir ihre Bücher aus meinem Regal nicht mehr wegdenken und ich freue mich auf jede Neuerscheinung.

Der Debütroman „Wenn du wieder gehst“ ist nach wie vor mein Highlight. Er erzählt die ebenso romantische wie berührende Geschichte von Lu und Nik, zwei ehemals besten Freunden, die sich nach einigen Jahren wiedertreffen und sich ihrer gemeinsamen Vergangenheit stellen müssen. Dabei kommen ihnen ihre Gefühle mächtig in die Quere.

31. August 2020

Hörbuchrezension: „Die tausend Teile meines Herzens“

Autorin: Colleen Hoover

Sprecher: Merete Brettschneider

Verlag: Silberfisch

Länge: 10h 03min (ungekürzte Ausgabe)

Preis: 14,99€

 

Klappentext

Stell dir vor, du triffst den Mann deiner Träume - und dann findest du heraus, dass er der Freund deiner Zwillingsschwester ist ... Genau das ist es, was der 17-jährigen Merit passiert: Beim Shoppen in der Stadt lernt sie den überaus attraktiven Sagan kennen und verliebt sich so heftig in ihn, dass sie ihren üblichen Schutzpanzer fallen und sich schon bei ihrer ersten Begegnung von ihm küssen lässt. Leider stellt sich gleich darauf raus, dass Sagan kein anderer ist als der neue Freund ihrer Zwillingsschwester Honor ... Und damit nicht genug: Anstatt ihr aus dem Weg zu gehen, bereichert Sagan im Folgenden das vielköpfige Elternhaus von Merit mit seiner täglichen Anwesenheit. Das aber führt das ohnehin schon chaotische Familienleben völlig ad absurdum - und stürzt Merit in eine tiefe persönliche Krise ...

Meine Meinung

Das Hörbuch zu „Die tausend Teile meines Herzen“ von Colleen Hoover hat mich mit gemischten Gefühlen zurückgelassen. Nachdem ich schon einige (Hör-)Bücher der Autorin gehört und gelesen habe, war ich sehr gespannt auf die Geschichte von Merit. Doch diese Geschichte war ganz anders als ich sie von der Autorin kannte.

Das Cover ist im gewohnten Stil der Bücher von Colleen Hoover gehalten. Es zeigt nicht mehr als den Titel und ein zersplittertes Herz. Auch wenn es aussagekräftiger sein könnte, mag ich den einheitlichen Stil in der Covergestaltung.

30. August 2020

Hörbuchrezension: „Cinder und Ella“


Autorin: Kelly Oram

Sprecher: Nora Jokhosha und Maximilian Artajo

Verlag: Lübbe Audio

Länge: 11h 11min (ungekürzte Ausgabe)

Preis: 19,99€

Klappentext 

Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella ist schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood.

Meine Meinung

„Cinder und Ella“ ist ein Roman, um den man auf Blogs, Bookstagram, in Buchhandlungen und Co. in den letzten zwei Jahren kaum herum gekommen ist.  Doch auch trotz Empfehlungen konnte ich mich nie dazu durchringen, die Geschichte zu lesen. Als ich letzten Monat das Hörbuch bei Audible entdeckte, habe ich schließlich zugeschlagen.

Das Cover finde ich persönlich relativ nichtssagend. Auch wenn ich florale Grafikcover grundsätzlich mag, hat mich dieses Exemplar nicht wirklich angesprochen.

18. August 2020

Rezension: „Moonology – Die Magie des Mondes“

Autorin: Yasmin Boland

Genre: Ratgeber

Verlag: Integral

Seiten: 316 (Paperback)

Preis: 18,00€




 Klappentext 

Noch nie war es so einfach, die machtvolle Energie des Mondes für unsere Wünsche und Ziele zu nutzen: das innovative Praxisbuch der weltweit bekannten Astrologin Yasmin Boland.

Kein anderer Himmelskörper ist uns so nah wie der Mond. Seine Anziehungskraft beeinflusst nicht nur Ebbe und Flut, sondern auch unsere Stimmung, Lebenskraft und Gesundheit. Wenn wir zum richtigen Zeitpunkt seine verborgene Energie nutzen, kann der Mond wahre Wunder für uns bewirken: ob wir uns einen Partner wünschen, finanzielle Sicherheit oder mehr Erfolg im Job – alles, was wir uns erhoffen, ist möglich! Die Anleitung dafür liefert Yasmin Boland: Sie zeigt, wie wir im Rhythmus der acht magischen Mondphasen erfolgreich Wünsche realisieren, unser persönliches Wachstum fördern und Erfüllung in allen Lebensbereichen finden. Das Praxisbuch für Einsteiger und Mondsüchtige – mit vielen einfach anwendbaren Übungen, Ritualen und Meditationen.


 Meine Meinung

Da mich das Thema sehr interessiert, habe ich schon mehrere Bücher über den Mond und seine Auswirkungen auf uns Menschen gelesen. „Moonology – Die Magie des Mondes“ hat mir davon mit Abstand am besten gefallen.

Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet. Es zeigt den Vollmond gebettet in einen Sternenhimmel. Der silbern glänzende Schriftzug ist ein echter Hingucker.

Auch das Innenlayout ist mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet. Ob die kleinen Mondillustrationen zu Kapitelbeginn, die von Mondsicheln eingerahmten Seitenzahlen oder die unterstützenden Grafiken – alles ist perfekt aufeinander und auf das Thema abgestimmt.

13. August 2020

Mein neues Buch "Where The Heart Is" ist da!

Heute erscheint mein neues Buch „Where The Heart Is - Nelly&Fynn“ bei Impress im Carlsen Verlag! ♥

Ich bin so unfassbar aufgeregt, euch die Geschichte von Nelly und Fynn und das kleine Dörfchen Roseville präsentieren zu können!

Es handelt sich um eine sommerlich-leichte Liebesgeschichte, also perfekt für die heißen Temperaturen gerade!

Hier habe ich den Klappentext und den offiziellen Buchtrailer für euch:

**Stadt, Land, Liebe**  

Endlich hat Nelly ihr Ziel erreicht: als Journalismus-Praktikantin in einer angesagten Großstadt zum ersten Mal Redaktionsluft schnuppern! Ihr Glück ist jedoch nicht von langer Dauer, denn statt in ein Leben voll Glitzer und Glamour wird sie ausgerechnet ins provinzielle Roseville geschickt, um dort einen Artikel übers Landleben zu schreiben. In dem kleinen Dörfchen, das mehr Kühe als Einwohner zählt, duftet es nur leider so gar nicht nach Erfolg. Während ihres Zwangsaufenthalts lernt Nelly aber nicht nur, wie man Traktor fährt und Käse macht, sondern auch den charismatischen Farmjungen Fynn immer besser kennen. Schon bald stellt sie fest, dass er zum einen gut darin ist, ihre Nerven zu strapazieren, zum anderen aber auch ihre Gefühle ganz schön durcheinanderbringt.

                                 

Wenn euer Interesse geweckt ist, solltet ihr schnell zuschlagen!

Denn bis zum 19.08.2020 gibt es das eBook überall zum Einführungspreis von nur 1,99€!

Z.B. hier: Amazon, Thalia, eBook.de, direkt beim Verlag oder beim Buchhändler eures Vertrauens! :-)

Na, was sagt ihr?

18. Juli 2020

Rezension: „Siebzehn Jahre. Ohne mich. Mit dir“

Autorin: A.D. Wilk

Verlag: Selfpublishing

Genre: Liebesroman

Seitenzahl: 528 (Printausgabe)

Preis: 12,95€




Klappentext

Piya ist 33 Jahre alt, erfolgreiche Unternehmerin und liebt Bennet. Weil er ein toller Vater für ihre 16-jährige Tochter Livia ist. Weil er Piyas bester Freund ist. Und ein bisschen auch deshalb, weil sie miteinander schlafen.
Doch als sie für drei Wochen nach Bali fliegen, ist sich Piya auf einmal nicht mehr sicher, ob es wirklich ihr Weg ist, den sie seit 17 Jahren an Bennets Seite entlanghetzt. Ist der Erfolg es wert, dass sie bei Livias Ballett-Auftritt einschläft? Und warum fühlen sich Bennets Berührungen unter dem Tosen des tropischen Wasserfalls so anders an?

Meine Meinung

A.D.Wilk ist eine erfolgreiche Selfpublisherin, deren gefühlvolle Romane ich in den letzten Jahren sehr lieb gewonnen habe.
Darum habe ich mich sehr darüber gefreut, auch ihr aktuellstes Buch „Siebzehn Jahre ohne mich. Mit dir“ vorab lesen zu dürfen.

Das Cover gefällt mir wieder sehr gut. A.D. Wilk hat auch als Grafikerin einen ganz eigenen Stil, den ich in seiner Schlichtheit sehr mag. Einzig die farbliche Ähnlichkeit zum Debütroman hätte vielleicht vermieden werden können.
Auch das Innenlayout ist sehr geschmackvoll gestaltet. Die Formatierung der Überschriften, abgerundet durch eine kleine Illustration, ist sehr ansprechend.

14. Juni 2020

Rezension: „Mein Pflanzen-Journal“


Autorin: Julia Ruda

Verlag: Yuna by Random House

Genre: Journal/Ratgeber

Seiten: 188 (Softcover)

Preis: 20,00€



Klappentext

Du möchtest deine Wohnung in einen kleinen Dschungel verwandeln und weißt nicht, wie du anfangen sollst? Du liebst deine grünen Freunde, bist aber ein wenig vercheckt? Oder möchtest du deine Pflanzenpracht vielleicht auf ein nächstes Level heben?
Dann bist du hier goldrichtig: Mit dem Pflanzenjournal kannst du deinen grünen Alltag organisieren: To-dos eintragen, DIY-Projekte festhalten und Gießgewohnheiten überprüfen.
On top ist das Journal gefüllt mit Inspirationen und Tipps rund um deine blättrigen Lieblinge. Zum Beispiel:
Was ist zu beachten beim Gießen, Umtopfen, Düngen oder der Wahl des Standorts?
Welche Pflanzen vertragen sich mit Haustieren?
Wie kann ich meine grünen Freunde vermehren?
Der ideale Begleiter für jeden Zimmerpflanzen-Freund. Viel Spaß beim Gärtnern!

Meine Meinung

„Mein Pflanzen-Journal“ ist ein Mitmach-Journal von Julia Ruda – bei Instagram auch bekannt als @friederikefox - zum Thema Zimmerpflanzen.

Schon optisch sticht das Buch jedem Pflanzenfreund direkt ins Auge. Reale Abbildungen, Schwarz-Weiß-Zeichnungen und bunte Bilder verschiedenster Pflanzen wirken sehr ansprechend. Die grünen und erdfarbenen Schriftzüge runden das natürlich wirkende Gesamtbild perfekt ab.

7. Juni 2020

Rezension: „Träume in Meeresgrün“


Autorin: Miriam Covi

Verlag: Heyne

Genre: Liebesroman

Seiten: 491 (Paperback)

Preis: 12,99€


Klappentext

Amelie Ludwig freut sich sehr auf den Familienurlaub im malerischen Nova Scotia. Was gibt es Schöneres, als mehrere Wochen in der wilden Natur zu verbringen, umgeben von kilometerlangen Stränden und kunterbunten Holzhäusern? Der perfekte Ort, um ihr gebrochenes Herz und die Erinnerung an einen schweren Schicksalsschlag für eine Weile zu vergessen. Doch kaum an der kanadischen Atlantikküste angekommen, begegnet Amelie dem attraktiven Callum, der zusammen mit seinem verrückten Hund alles daran setzt, ihr Herz zu erobern. Amelie zögert: Ist sie schon bereit, sich neu zu verlieben? Als sie ganz überraschend auf ein Geheimnis aus der Vergangenheit ihrer Familie stößt, ist ihr Gefühlschaos perfekt – und Amelie muss sich entscheiden, wo ihr Herz hingehört.

Meine Meinung

„Träume in Meeresgrün“ ist bereits das dritte Buch von Miriam Covi, das ich gelesen habe, und es konnte mich erneut auf voller Linie überzeugen.

Das Cover bleibt vom Stil dem der vorherigen Romane der Autorin treu. Sowohl von den Motiven als auch von der Farbgebung macht es direkt Lust auf eine sommerlich-maritime Geschichte.

16. Mai 2020

Autoreninterview: Katja Ammon


Die 1977 geborene Autorin Katja Ammon lebt mit ihrer Familie in Basel, der Kulisse ihrer mitreißenden Romantasy-Bücher. Nach "Herz aus Gold und Asche" gibt es mit „Darker Things“ nun neuen Lesestoff, der die Herzen aller Jugendbuch-/ All Age - Leser erneut höher schlagen lassen wird.

1. Unendliche Geschichte: Mit „Darker Things“ ist nun bereits dein zweiter Roman erschienen. Statt eines Klappentextes gibt es diesmal ein vielversprechendes Zitat auf der Buchrückseite.
Magst du uns dennoch ein wenig erzählen, worauf wir uns freuen können und wie du auf die Idee zu der Geschichte gekommen bist?
Katja Ammon: Darker Things ist eine düstere aber auch romantische Fantasy Geschichte für Jung und Alt.
In dem Buch geht es um die 17jährige Lejla, die Sozialstunden ableisten muss, weil sie angeblich ein legales Graffiti (ausgerechnet das ihres Exfreundes) übersprayt haben soll. Seit sie in einer halbzerfallenen Villa Schmierereien wegputzen musste, passieren ihr immer wieder komische Dinge. Visionen von einer zerfallenen Stadt, lassen sie erst glauben, dass sie verrückt wird, doch dann stellt sich heraus, dass das keine Visionen sind. Sie hat die Existenz einer dunklen Parallelwelt entdeckt. Doch bevor sie überhaupt weiß was geschehen ist und was sie damit zu tun hat, steht sie schon auf der Abschussliste einer dubiosen Gesellschaft und soll getötet werden. Nun muss sie herausfinden warum.

Wie ich auf die Idee der Geschichte gekommen bin, ist irgendwie nicht so eindeutig zu beantworten. Sie ist mit den Figuren und der Recherche gewachsen. Bei mir fangen Geschichten oft einfach mit einem Gefühl an, das ich dann irgendwie in eine Bahn lenken muss. Die Inspiration zu Darker Things kam aber von einem Song: Faded von Alan Walker.