18. Juli 2020

Rezension: „Siebzehn Jahre. Ohne mich. Mit dir“

Autorin: A.D. Wilk

Verlag: Selfpublishing

Genre: Liebesroman

Seitenzahl: 528 (Printausgabe)

Preis: 12,95€




Klappentext

Piya ist 33 Jahre alt, erfolgreiche Unternehmerin und liebt Bennet. Weil er ein toller Vater für ihre 16-jährige Tochter Livia ist. Weil er Piyas bester Freund ist. Und ein bisschen auch deshalb, weil sie miteinander schlafen.
Doch als sie für drei Wochen nach Bali fliegen, ist sich Piya auf einmal nicht mehr sicher, ob es wirklich ihr Weg ist, den sie seit 17 Jahren an Bennets Seite entlanghetzt. Ist der Erfolg es wert, dass sie bei Livias Ballett-Auftritt einschläft? Und warum fühlen sich Bennets Berührungen unter dem Tosen des tropischen Wasserfalls so anders an?

Meine Meinung

A.D.Wilk ist eine erfolgreiche Selfpublisherin, deren gefühlvolle Romane ich in den letzten Jahren sehr lieb gewonnen habe.
Darum habe ich mich sehr darüber gefreut, auch ihr aktuellstes Buch „Siebzehn Jahre ohne mich. Mit dir“ vorab lesen zu dürfen.

Das Cover gefällt mir wieder sehr gut. A.D. Wilk hat auch als Grafikerin einen ganz eigenen Stil, den ich in seiner Schlichtheit sehr mag. Einzig die farbliche Ähnlichkeit zum Debütroman hätte vielleicht vermieden werden können.
Auch das Innenlayout ist sehr geschmackvoll gestaltet. Die Formatierung der Überschriften, abgerundet durch eine kleine Illustration, ist sehr ansprechend.

Mit ihrem flüssigen und angenehm lesbaren Schreibstil und ihrer teils beinahe philosophischen Art und Weise Orte, Personen, Gefühle, Gedanken und das Leben in Worte zu fassen, kreiert die Autorin wieder eine Wohlfühlatmosphäre. Und das auch diesmal wieder in einem abwechslungsreichen Gemisch aus Leichtigkeit, Tiefsinnigkeit, Humor und Romantik.

Dennoch ist diese Geschichte anders als die zuvor. Es gibt eine schöne Liebesgeschichte, aber vielmehr noch geht es um die Liebesgeschichte der Protagonistin Piya zu sich selbst.
Das Thema Selbstliebe und -fürsorge finde ich interessant und wichtig, allerdings ist es mir persönlich etwas zu oberflächlich behandelt worden.
Ein relativ unerwartetes Ereignis lässt Piya quasi eine 180 Grad-Wendung durchführen. Leider konnte ich ihre Entwicklung nicht wirklich mitfühlen.
Trotzdem finde ich toll, dass es neben der Liebesbeziehung noch eine andere Herausforderung gibt, der die Protagonistin sich stellen muss. Vielleicht waren auch einfach meine Erwartungen an diesen Aspekt der Geschichte sehr hoch, weil ich mich selbst viel mit dem Thema beschäftige.

Die Handlung nimmt schnell Fahrt auf, hat mich nach wenigen Seiten in ihren Bann gezogen. Mein Interesse an Figuren, deren Beziehungskonstellationen, der Insel Bali als Kulisse war sofort geweckt. Spätestens nach der Rückkehr aus dem Urlaub ist es mir persönlich etwas zu diffus geworden. Unerwartete Ereignisse machen eine Geschichte spannend, hier hatte ich allerdings manchmal das Gefühl, nicht mehr richtig zu wissen, wohin die Reise gehen soll.
Besonders der Wert der in der Triggerwarnung angesprochenen Szene für die Gesamtgeschichte hat sich für mich nicht ganz erschlossen.

Die von der Autorin bereits bekannten Rückblenden in die Vergangenheit haben mir wieder gut gefallen. Ich mochte es sehr, häppchenweise und immer zum richtigen Zeitpunkt mehr über die Vergangenheit von Piya und Bennett zu erfahren.
Die Illustrationen zwischendurch sind zwar schön, hätten es für mich aber nicht gebraucht. Immer dann, wenn eine solche kam, war die Situation zuvor so schön beschrieben, dass  sich in meinem Kopf längst ein eigenes Bild gezeichnet hatte.

Das kurze Wiedersehen mit lieb gewonnen Gesichtern aus „Wenn du wieder gehst“ war eine tolle Überraschung.

Mein Fazit 

Insgesamt kann ich auch diese Geschichte von A.D.Wilk wieder absolut empfehlen. Sie gehört mittlerweile ganz klar zu den Autorinnen, deren Neuerscheinungen ich garantiert immer wieder lesen würde und der es immer gelingt, dass ich mich beim Lesen wohlfühle!

Meine Bewertung
Ich danke der Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinsichtlich der DSGVO verweise ich auf meine Datenschutzerklärung.
Ich freue mich auf eure Kommentare! ♥