5. August 2018

Rezension: „ROYAL – Eine Hochzeit aus Samt“

Autorin: Valentina Fast

Seiten: 634 (Taschenbuch)

Verlag: Carlsen

Preis: 10,99€

Band: 3

 
 
Inhalt
 
Nicht mehr lange, dann wird der Prinz sich für eine der letzten beiden verbliebenen Mädchen entscheiden. Tatyana ist eine davon. Doch ist die Auswahl längst nicht mehr das, was sie am meisten beschäftigt. Noch immer leidet sie unter den physischen und vor allem psychischen Folgen des Angriffes, der zuvor auf sie verübt wurde.
Und nachdem sie schließlich auf dramatische Weise aus dem Wettbewerb ausscheidet, ist ihr Herz endgültig gebrochen.
Während Tatyana verzweifelt versucht, wieder in ihr altes Leben zurückzufinden, eskaliert plötzlich die Situation in Viterra und Tatyana und ihr bester Freund Henry sind die Einzigen, die ihre geliebte Heimat noch retten können…
 
Meine Meinung
 
„ROYAL – Eine Hochzeit aus Samt“ enthält Band 5 („ROYAL – Eine Hochzeit aus Brokat“) und Band 6 („ROYAL – Eine Liebe aus Samt“) der Bestseller-Reihe von Valentina Fast. Die Einzelbände sind als eBook erhältlich.

Das Cover ist ebenfalls ein Gemisch aus Band 5 und 6. Während die ersten beiden Cover die Protagonistin von hinten oder von der Seite zeigen, steht sie einem nun direkt gegenüber, was ihre Entwicklung und die der Geschichte treffend symbolisiert. Außerdem passend ist, dass die Kuppel mittlerweile erhebliche Risse hat.

Erneut wäre eine kurze Wiederholung des bisher Geschehenen zu Beginn hilfreich gewesen. Der kurze Prolog ist schön, enthält aber kaum inhaltliche Informationen.
Nach wenigen Seiten ist jedoch man wieder voll in der Geschichte drin.

Der Wettbewerb mit dem prunkvollen Schloss, schönen Kleidern und einem geheimnisvollen Prinzen steht kurz vor dem Ende und mittlerweile sind wichtigere Dinge in den Vordergrund gerückt. Die Ereignisse spitzen sich mehr und mehr zu, und die Zukunft von ganz Viterra steht auf dem Spiel, das so wie Tatyana es gekannt hat plötzlich nicht mehr existiert.
Auch die Gesamtstimmung hat sich erheblich gewandelt, von unbeschwert romantisch und teilweise märchenhaft hin zu bedrückend, traurig und dadurch manchmal etwas anstrengend.

Tatyana ist eine unglaublich starke Protagonistin. Obwohl ihr schlimme Dinge widerfahren, gibt sie nicht auf und kämpft für die Menschen und ihre Heimat, die sie so sehr liebt. Und das, obwohl sie während dieses Finales häufig auf sich allein gestellt ist, weil sie nicht mehr weiß, wem sie überhaupt noch vertrauen kann.

Einzig ihr bester Freund Henry steht ihr bedingungslos zur Seite. Auch wenn lange Zeit nicht klar ist, ob die beiden bloß Freunde sind oder darüber hinaus Gefühle füreinander haben, halten sie in schwierigen Zeiten zusammen. Umso härter trifft einen die unerwartete Wendung zum Schluss.

Tatyanas Beziehung zu Philip erreicht im ersten Teil des Buches ihren Tiefpunkt. Er bricht ihr Herz auf so schlimme Art und Weise, dass es teilweise schwer fällt nachzuvollziehen, dass es danach noch immer für ihn schlägt.

Mit James, Marek, Grigori, Ewa, Valentin und einigen mehr wird die Geschichte um zahlreiche neue Charaktere bereichert. Die Frage, wer auf welcher Seite steht und wer in welche Machenschaften verwickelt ist, sorgt für viel Spannung.

Die starke Verbindung zwischen Tatyana und Claire, sowie deren gemeinsame Bedienstete und Freundin Erika kommt leider etwas kurz.

Erstmals wird die Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt, was durch die räumliche Trennung der Charaktere sinnvoll ist und einem Henry, Charles oder Katja noch näher bringt.

Die Ereignisse folgen gegen Ende Schlag auf Schlag, sodass man förmlich mitgerissen wird. Wohlfühlmomente wie in den ersten Bänden gibt es leider nicht mehr viele, sodass das Geschehen teilweise leicht zermürbend ist. Die Auflösung ist zufriedenstellend, jedoch vielleicht nach der Vorgeschichte nicht ganz realistisch. 

Sprache und Schreibstil der Autorin sind flüssig und angenehm zu lesen. Vor jedem Kapitel steht eine kurze Weisheit, die Ausblick auf das darauf Folgende gibt.

Fazit

Insgesamt ist das Buch ein fesselndes Finale für eine sehr lesenswerte und gelungene Reihe. Jedem, der „Selection“ mag, wird auch „Royal“ gefallen!

Meine Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinsichtlich der DSGVO verweise ich auf meine Datenschutzerklärung.
Ich freue mich auf eure Kommentare! ♥