3. Dezember 2018

Rezension: „Awaking – Das Erwachen der Gabe“

Autorin: Lea Weiss

Seiten: 172 (eBook)

Verlag: Loomlight

Preis: 3,99 €

 


 
Inhalt

Das Leben der Schülerin Rose gerät aus den Fugen, als ein Engel sie vor einem Verkehrsunfall bewahrt und ihr das Leben rettet.
Sofort fühlt Rose sich zu ihrem Retter, dem schönen und mystischen Chulo, hingezogen. Doch eine Beziehung zwischen einem Menschen und einem Engel darf nicht sein.
Lange versucht Chulo, sich von Rose fernzuhalten. Als jedoch klar wird, dass es die gefallenen Engel auf ihre Seele abgesehen haben, beschließt er, das Mädchen zu beschützen, in das er sich verliebt hat.
Doch Rose ist ein viel bedeutsamerer Teil des Ganzen, denn auch sie ist viel mehr als ein gewöhnlicher Mensch…

Meine Meinung

„Awaking – Das Erwachen der Gabe“ ist der Debütroman von Lea Weiss und hat mir sehr gut gefallen.

Das Cover ist schlicht, aber sehr ansprechend. Die zum Inhalt passende dunkle Farbgebung hat etwas sehr Mystisches und macht neugierig.

Das Thema „Engel“ ist besonders und in diesem Fall sehr interessant umgesetzt.
Die Geschichte ist in drei Abschnitte unterteilt, die sich von der Dramaturgie deutlich steigern.
Während man sich im ersten Abschnitt an die Charaktere, Kulisse und Thematik erst gewöhnen muss, wird das Buch mehr und mehr zum Pageturner.
Für die leichten anfänglichen Startschwierigkeiten ist hauptsächlich die fehlende Einteilung in Kapitel verantwortlich. Die Perspektivwechsel zwischen den Protagonisten sind dadurch teils verwirrend.

Rose ist eine starke und mutige Protagonistin. Der Tod ihrer Mutter hat nicht nur in ihrem Herzen einige Narben hinterlassen, sondern auch die Beziehung zu ihrem Vater stark erschüttert.
Schnell wird klar, dass auch Rose eine besondere Gabe hat. Es ist spannend, mit ihr zusammen mehr darüber herauszufinden.

Auch Chulo wächst einem schnell ans Herz. Die Beziehung der beiden ist trotz ihrer Unterschiedlichkeiten stimmig und entwickelt sich sehr schön. Man fiebert mit ihnen und hofft bis zum Schluss, dass ihre Liebe eine Chance hat.

Weitere Charaktere wie Roses Vater oder die anderen Engel spielen eher eine Nebenrolle, sind aber dennoch bereichernd für die Handlung. Allein die anfangs eingeführte beste Freundin Julia kommt im weiteren Verlauf leider etwas zu kurz.

Die Handlung ist zunächst eher ruhig, später jedoch zunehmend rasanter und mitreißender. Das Ende kommt etwas plötzlich, ist jedoch zufriedenstellend.
Einiges bleibt offen, sodass noch eine Menge weiteres Potential in der Geschichte steckt.
Dadurch, dass die Welt der Engel nahe mit den Themen Leben und Tod in Verbindung steht, regen einige tiefsinnigere Passagen zum Denken an.

Sprache und Schreibstil sind angenehm, sodass ein guter Lesefluss möglich ist.
Trotz der insgesamt eher düsteren Grundstimmung, gelingt es der Autorin, eine Wohlfühlatmosphäre zu kreieren.

Fazit

Insgesamt kann ich das Buch sehr empfehlen. Eine Thematik, die man noch nicht häufig gelesen hat und die einen sofort fesselt. Einen Folgeband würde ich sofort lesen!

Meine Bewertung
Ich danke dem Loomlight-Verlag und Netgalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Hallo Johnni :)

    Ich habe das Buch ja erst gestern auch beendet ... na ja, fast. Ich habe es leider nicht ganz bis zum Ende geschafft, weil mich die Handlung leider nicht richtig packen konnte und ich das Buch im letzten Viertel abgebrochen habe. Ich fand die fehlenden Kapitel und die Perspektivenwechsel auch manchmal sehr verwirrend, auch wenn das nicht der Hauptkritikpunkt war. Ich bin einfach nicht mit den Charakteren warm genommen und habe ihnen die Liebesgeschichte irgendwie nicht abgekauft. :/ Aber schön, dass dich das Buch mehr begeistern konnte. Normalerweise liebe ich Romantasy über Engel, aber hier hat es irgendwie einfach nicht gefunkt.

    Liebe Grüsse
    paperlove ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Paperlove! :-)
      Ich kann schon nachvollziehen, was du für Kritikpunkte hast... Mich hat das Buch irgendwie trotzdem gefesselt! :-)
      Tatsächlich habe ich vorher noch keine einzige Geschichte über Engel gelesen. Also außer Weihnachtsgeschichten :D
      Liebe Grüße, Johnni! ♥

      Löschen
    2. Na, das ist doch schön, wenn du darüber hinwegsehen konntest, so macht das Buch auch viel mehr Spass :) Wenn dich Geschichten über Engel interessieren, kann ich dir übrigens "Angelfall" von Susan Ee ans Herz legen. Das Buch ist aber düsterer, als Awaking :)

      LG

      Löschen

Hinsichtlich der DSGVO verweise ich auf meine Datenschutzerklärung.
Ich freue mich auf eure Kommentare! ♥