17. Februar 2017

„Freitagsgedanken“ #1

… ist eine Aktion von „Ava reads“. Jeden Freitag gibt es ein anderes Thema, zu dem man seine Gedanken posten kann.

Mit oder ohne Liebe? Muss jedes Buch für dich wenigstens eine kleine Liebesgeschichte enthalten? 

Ein Buch muss für mich nicht unbedingt eine Liebesgeschichte enthalten, um gut zu sein. Viele Krimis zum Beispiel kommen gut ohne eine Romanze aus.
Trotzdem glaube ich, dass jedes Buch durch Gefühle bereichert werden kann. Dabei muss es sich nicht unbedingt um die romantische Liebe zwischen zwei Personen handeln, sondern vielleicht auch um eine starke Freundschaft oder die Geborgenheit innerhalb einer Familie.

Ich muss jedoch zugeben, dass ich auch sehr gerne romantische Liebesgeschichten lese. Am liebsten mag ich Bücher, in denen es neben der Liebe noch andere Erzählstränge gibt. Zum Beispiel Fantasy-Büchern, in denen man gleichzeitig noch in neue Welten eintauchen oder Geheimnisse aufdecken kann. Dabei muss für mich die Liebesgeschichte nicht unbedingt immer im Vordergrund stehen.
 
Generell denke ich, dass es auch ganz stark auf die aktuelle Stimmung ankommt. Eine kitschige und vorhersehbare Liebesgeschichte kann manchmal genau das sein, was man braucht. Und danach steht einem der Sinn vielleicht wieder nach einem Krimi oder einem Fantasy-Buch. Ich denke, die richtige Mischung macht es!

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen