12. März 2017

„Bookish Sunday“ #4

… ist eine Aktion von „The call of freedom and love“, bei der jeden Sonntag eine Frage zum Thema „Bücher“ gestellt wird.
 
Was war das letzte Buch, das dich zum Weinen gebracht hat?
 
Generell bin ich bei Büchern und auch bei Filmen relativ emotional und muss öfter mal ein „Tränchen" verdrücken. Die letzten Tränen, die ich bei einem Buch weinen musste, waren jedoch tatsächlich Freudentränen. Das Buch „Schau mir in die Augen, Audrey“ von Sophie Kinsella war zum Teil so humorvoll, dass beim Lesen die ein oder andere Freudenträne geflossen ist.
 
Wie sieht es bei euch aus? :-)

Kommentare:

  1. Ich bin da genauso nah am Wasser gebaut, egal ob Freuden-, Wut-, oder Trauertränen. Aber am schnellsten weine ich bei richtig traurigen Szenen.
    Liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,
      ich bin auch bei Büchern und Filmen nah am Wasser gebaut und auch meistens an traurigen Stellen. Um so mehr habe ich mich gefreut, dass ich auch mal Freudentränen vergießen konnte! :-)
      Liebe Grüße, Johnni!

      Löschen